VRN Straßenbahn – Mannheim Feiger Fahrer

Heute am 19.6.2007 hat sich in der Linie 4 folgender Vorgang erreignet:

Abfahrt der VRN Straßenbahn in Mannheim-Käfertal um 12.49 Uhr in Richtung Heddesheim. In Käfertal stieg ein leicht betrunkener Fahrgast ein. Er
setzte sich in den hinteren Teil des Zuges. Der Zug war zu dieser Zeit voll besetzt. Der Fahrgast entzündete sich dort eine Zigarillo. An der Haltestelle „Im Rott“ (eine Haltestelle weiter) meldete sich eine junge Frau beim Fahrer und sagte ihm, das im hinteren Teil vom Zug von einem Mann geraucht wird.
Der Fahrer schaute kurz in den Spiegel und unternahm weiter nichts! Keine Durchsage und auch keine Persönliche Überprüfung erfolgte seitens des Fahrers.

Ich saß direkt hinter dem Fahrer. Am Bahnhof Wallstadt (zwei Stationen weiter- 5 Minuten später) habe ich den Fahrgast (Männlich, ca 18 Jahre; Afrikaner, Größe 1,65, schmächtige Gestalt) aufgefordert das Rauchen unverzüglich einzustellen! Ohne Wiederrede machte der Fahrgast seine Zigarillo aus. Jetzt bemerkte ich die starke Alkoholfahne.

An der Endhaltestelle Heddesheim ( 15 Minuten später) stieg der Fahrgast aus. Den Fahrer habe ich auf den Vorfall angesprochen. Er sagte nur das er kurz in den Spiegel geschaut hat und nichts gesehen hat. Im übrigen hat er jetzt keine Zeit mehr, da er
aufs Klo muss. Kaum ausgesprochen lies er mich stehen und knallte die Tür zum Bahnwärterhäuschen zu.

Ein persönliche Anmerkung noch:

Eine zierliche Frau meldet einen Vorgang beim Fahrer. Der Fahrer (ein Mann wie ein Bär!? – ca. 1,90m, kräftige Figur, Blond) unternimmt nichts. Das ist absolut fahrlässig! Schäbig und feige ist es sowieso! Wie diese Verhalten auf die Frau und auf die anderen
Fahrgäste wirkt – brauche ich niemandem zu erklären.

Der VRN (www.vrn.de) gibt viel Geld für die Instandhaltung der Bahnen aus und setzt Belohnungen für das melden von Zerstörungen aus! Das Ergebnis sind dann Fahrer wie dieser, die durch ein solches negatives und destruktives Verhalten die Lippenbekenntnisse des Vorstandes Werner Schreiner ( info@vrn.de) ad absurdum führen!

Abschliesend wünsche ich dem Fahrer ein langes Leben und das er wenn er auch mal Hilfe braucht, auf verständnisvollere Fahrer trifft.

Ein Tag später. Die Fahrdienstleitung hat sich gemeldet und sich entschuldigt. Mein Kompliment…das war eine schnelle und umgehende Reaktion. Die Fahrer werden in den nächsten Teamsitzungen nochmals extra geschult. Na dann…auf gute und sichere Fahrt.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Menschen, Uncategorized

Eine Antwort zu “VRN Straßenbahn – Mannheim Feiger Fahrer

  1. Find ich echt heiss das Thema und das im wahrsten Sinne des Wortes!
    Wäre der Betrunkene nicht mehr da gewesen (ganz arg bessoffen) und hätte eine gerauch, na dann Gute Nacht!
    Es hätte nämlich dann auch etwas in der Bahn brennen können!
    Die Sitze sind ja aus Stoff!
    Es ist nicht nur das sondern es sind auch ausdrücklich Schilder in den Straßenbahnen, dass dort nicht geraucht und nichts klebriges oder Flüssiges gegessen und getrunken werden darf!
    Außerdem hat der Fahrer fahrlässig gehandelt und nicht darauf reagiert!
    Desshalb sage ich rauchen gehört sich nur dann wo es ausgeschildert wird z. B. in bestimmten Bereichen in Regionalzügen und nicht in der Straßenbahn!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s