Der PR-Informations-Gau bei Vattenfall geht weiter – AKW Brunsbüttel wurde abgeschaltet

Bereits am 9. Juli 2007 informierte ich über den PR-Gau bei Vattenfall. Das ganze wiederholt sich jetzt. Es wurde wieder einmal viel von Vattenfall versprochen und nur wenig gehalten. Ein Versprechen lautete: „Wir (Vattenfall) werden die Bevölkerung umgehend im Internet über besondere Vorgänge informieren.“ Das liebe Frau Geraldine Schröder war vermutlich nur ein frommer Wunsch…

Vom Sozialministerium Schleswig-Holstein erfährt man am 21.07.2007 um 16.05 Uhr: Der Atommeiler Brunsbüttel ist vollständig abgeschaltet! Der Grund sind fehlerhafte Verankerungen.

Jetzt schnell ( immerhin um 17.20 Uhr ) zu Vattenfall surfen…uupppsss…

Keine Info von der Konzernkommunikation. Keine Info für die Bevölkerung…Keine Info für die Presse…Aber da ist ja noch eine Festnetz-Telefonnummer. Auch angerufen. Die nette Bandansage der Mailbox läuft…

Wenigstens etwas was bei Vattenfall läuft..Ich bin beunruhigt…

Zwei Fragen an Frau Schröder:

1. Wie stehen Sie persönlich zu dem Thema – Schnelle und umgehende Internet-Information?

2. Warum fehlt bis jetzt die Internet-Information über die Abschaltung vom AKW Brunsbüttel?

1. Ergänzung für Frau Schröder:

„Bei der Aufklärungsarbeit und dem Krisenmanagement gab es erhebliche Mängel.“ Dieses Zitat (vom 21. Juli 2007) kommt von der Physikerin und Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.

2. Ergänzung für Frau Schröder

Mitarbeiterschelte vom Chef:

Im Spiegel-Interview kritisiert Lars Göran Josefsson seine Angestellten in  den AKWs haben „Angst vor der Außenwelt“.

Josefsson: „Unsere Mitarbeiter haben keine Angst vor der Kernkraft, aber manchmal vor der Außenwelt. Viele denken: Da draußen sind unsere Feinde, und wenn wir etwas sagen, werden die das doch nur missbrauchen.“

Dem kann man nur zustimmen. Der Chef hat Recht..oder..?

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter PR GAU, Umwelt

2 Antworten zu “Der PR-Informations-Gau bei Vattenfall geht weiter – AKW Brunsbüttel wurde abgeschaltet

  1. Definitiv – der Chef hat recht.
    Wenn im Kernkraftwerk jemand von einer Leiter fällt, dann schreibt die „Bild“ am nächsten Tag: „Unfall im AKW“ – und die ganze Welt springt im Dreieck.
    Da würde ich auch meine Klappe halten, solange es nicht um meldepflichtige Vorgänge geht.

  2. Pingback: Schmack Biogas AG - Die positive Zukunft mit Biogas- Kostolany meint: Halten « Die Welt verändern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s