Callactive, Stephan Mayerbacher oder die Unterdrückung der Meinungsfreiheit

Die Firma Callactive und Stephan Mayerbacher sind eine besondere HERAUSFORDERUNG für die Presse- und Meinungsfreiheit. Beide stehen ja schon unter medialer Dauerbeobachtung.

In einem Klima der Angst und Verunsicherung kann eine seriöse Firma nicht bestehen. Das spüren auch die Mitarbeiter der entsprechenden Firmen. So wie die Dinosaurier werden auch Callactive und Mayerbacher aussterben. Nur früher. Wir werden dann bei der Beerdigung dabei sein. Niemand wird Ihnen aber auch nur eine Träne nachweinen.

Es ist schlimm und bedenklich wie die Justiz und MTV (als Callactive-Auftraggeber) mit der Meinungsfreiheit umgehen. Insbesondere mit Stefan Niggemeier.

Die Kenntisse die wir haben können und sollten wir aber sehr wohl vermitteln. Dies ist auch eine Verpflichtung. Wo kann jeder für sich selbst entscheiden. Es gibt viele kreative Möglichkeiten:

– Medienunterricht in der Schule
– beim Bier in der Stammkneipe
– beim Kaffeeklatsch
– in der Lokalzeitung
– im Blog

Wir leben noch nicht in einer Provinz in China.

Als Empfehlung kann man aber auch nur sagen: ABSCHALTEN!

M – MEIN
T – TV
V – VERZICHTET

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Marketing, Wirtschaft

Eine Antwort zu “Callactive, Stephan Mayerbacher oder die Unterdrückung der Meinungsfreiheit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s