Vergiftete Zahnpasta aus China – Rückrufaktion

Die Serie von womöglich gesundheitsgefährdenden Waren aus chinesischer Produktion reißt nicht ab. Die US-Lebensmittelbehörde FDA rief am Dienstag eine an Hotelketten ausgelieferte Zahnpasta aus China zurück, nachdem in Proben Spuren des Frostschutzmittels Diethylglykol (DEG) entdeckt worden waren.

Vertrieben wird diese Zahncreme von dem US-Ausstatter von Toilettenartikeln Gilchrist & Soames, zu dessen Kunden Hotels in der ganzen Welt gehören, darunter auch in Deutschland.

Nicht benutzen!

In Panama wurden die Zahnpasta unter dem Namen Excel und Mr.Cool verkauft. Es ist unklar, unter welchem Namen die Zahnpasta in Deutschland verkauft werden. Die EU-Behörden kontrollieren offensichtlich noch keine Lieferungen aus China lückenlos.

Fazit: Wer im Hotel übernachtet, sollte seine eigene Zahnpasta mitbringen! Damit er auch Morgen noch in den Apfel beißen kann.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter PR GAU, Wirtschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s