Astronomen entdecken die Wohnung von Gott …mit Bild

Christentum: „Gott ist sowohl Form als auch Leere, und dasjenige, was beides transzendiert“.
Buddhismus:
„Alle zusammengesetzte Dinge sind leer, unbeständig und wesenhaft.“

Amerikanische Astronomen haben im Sternbild Eridanus nach eigenen Angaben ein „riesiges Loch“ im Universum entdeckt. In der Blase mit fast einer Milliarde Lichtjahre Durchmesser gebe es keine Sterne, keine Galaxien, kein Gas und noch nicht einmal die mysteriöse, unsichtbare Dunkle Materie, berichten Liliya Williams und ihre Kollegen von der Universität von Minnesota in Minneapolis. Sie stellen ihre Entdeckung in einer der nächsten Ausgaben des Fachblatts „The Astrophysical Journal“ vor.

Es seien zwar zuvor bereits kleinere leere Bereiche im Kosmos entdeckt worden, aber weder bisherige Beobachtungen noch Computersimulationen des Weltalls hätten eine derart gigantische Leere erwarten lassen, sagte Williams. „Was wir gefunden haben, ist nicht normal.“ Sie war zusammen mit ihren Hochschulkollegen Lawrence Rudnick und Shea Brown in den Daten des „Very Large Array“- Radioteleskop-Observatoriums im amerikanischen Staat New Mexico auf die große Leere gestoßen.

Hier könnte Gott leben… Gottes Wohnung - Die Querschnittsgrafik

Soweit die Wissenschaftler. Das könnte doch das fehlende Puzzle sein? Der Beleg für die Existenz Gottes?

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gedanken zum Tag, Menschen, Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s