Ich wünsch dir einen Freund…von Pater Anselm Grün

Wer ständig beschäftigt ist, kann niemandes Freund sein. Nicht die Erfolgreichen sind die besten Freunde, sondern diejenigen, die sich ihrer Schwächen und Grenzen, ihrer Armut bewußt sind und so offen bleiben für andere.

Freundschaft und Liebe sind verschieden. Liebe schränkt die Freiheit fast immer ein. Die Freundschaft sucht das rechte Maß von Freiheit und Liebe. Freundschaft und Liebe schließen einander aber nicht aus. Wenn sich eine Liebe auch zu einer echten Freundschaft entwickelt, wird sie dadurch bereichert.

Freundschaften sind vor allem aber auch wichtig als Ergänzung zu einer Partnerschaft. Wenn zwei Liebende keine Freunde mehr haben, fixieren sie sich zu sehr aufeinander, und ihre Liebe verkümmert.“

Ich wünsch dir einen Freund…

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gedanken zum Tag, Menschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s