BILD – Mannheimer Morgen und der Zustand in der Pflege- Teil 2

Gestern berichtete ich über sogenannte Lückenfüller. Früher nannte man diese Arbeiter auch Redakteure. Die Redaktion des Mannheimer Morgen hat anscheinend etwas gemerkt. Sie waren die Erfüllungsgehilfen des Axel Springer Verlags. Hier der komplette Arbeitsablauf der Redaktion:

1. Die Meldung der BILD am Freitag 31.08.2007 um 06.00 Uhr

Die Hellseher der BILD-Redaktion

2. Die Meldung des Mannheimer Morgen Freitag 31.08.2007 um 06.00 Uhr

BILD - Mannheimer Morgen und der Zustand in der Pflege

3. Die Einladung zur Pressekonferenz in Berlin am 31.08.2007 um 11.00 Uhr

Die Realität vor der Meldung sollte die Prüfung sein

4. Die Meldung des Mannheimer Morgen am 01.09.2007 um 06.00 Uhr

Mannheimer Morgen - Eigene Recherchen sind doch besser

Manchmal ist es besser die Pressekonferenz abzuwarten. Ein Anruf bei den Verantwortlichen zur Aufklärung beigetragen. Warum man ein so düsteres Bild zweimal benutzt?

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Gesundheit

2 Antworten zu “BILD – Mannheimer Morgen und der Zustand in der Pflege- Teil 2

  1. Stephan

    Dir scheint nicht klar zu sein, dass das mit dem MM nichts zu tun hat. Für die Meldung war die dpa verantwortlich. Das macht die Sache zwar nicht besser, ist aber schon ein Unterschied. Scheinst nicht so medienerfahren zu sein…

  2. Andreas

    Ich bin mir dessen bewusst. Auch eine dpa oder sonstige Agenturmeldung kann und sollte überprüft werden. Das kostet ein Telefonat.
    Ich hatte an diesem Tag auch angerufen – soviel zum Thema Medienerfahrung…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s