Prof. Götz Werner beim Existenzgründungstag 2007

„Beim Existenzgründer ist vielmehr ein ahnendes Bewusstsein notwendig. Er muss voraussehen, was sein zukünftiger Kunde braucht, vom dem der selbst noch gar nichts weiß“, so Prof. Götz Werner im Eröffnungsteil seiner motivierenden Rede.

„Folgen Sie dem Polarstern der neuen Idee. Bei Ihrer ersten Liebe haben Sie sich auch von niemandem reinreden lassen, weil Sie gespürt haben, dass das richtig ist, was sie tun“.

„Das Gewordene – und sei es noch so erfolgreich – muss stets hinterfragt werden. Manchmal muss man dann umdenken und wer nicht denken will, fliegt raus – aus dem Wirtschaftsleben“, mit diesen Worten beendete er seinen Vortrag und begab sich noch auf einen Messerundgang.

Es gab auch einen sehr intensiven und vielversprechenden Meinungsaustausch mit Kanber Altintas ( deutsch-türkisches-Wirtschaftszentrums) aus Mannheim.

Prof. Götz Werner mit Kanber Altintas

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Menschen, Wirtschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s