Archiv der Kategorie: Marketing

Wahl zum schlimmsten EU-Lobbyisten – Bitte abstimmen

Auf das Bild klicken. Dann kommen Sie zur Abstimmung.

Lobbyist des Jahres 2007 - Mitmachen!!!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Klimaschutz, Marketing, Umwelt, Veranstaltungen, Wirtschaft

Free Burma..this Friday wear red…

Free Burma

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Bücher, Blogroll, Burma, Dalai Lama, Gedanken zum Tag, Gesundheit, Klimaschutz, Marketing, Menschen, Native, PR GAU, Recht, Sport, taz, Umwelt, Uncategorized, Veranstaltungen, Wirtschaft

Bildblog – Der Werbespot – Von Steffan Niggemeier-

Darsteller: Anke Engelke (Birgit), Christoph Maria Herbst (Jürgen), Tim Schmeckel (kleiner Racker), Brosche (wunderschön).
Sprecher: Michael Lott.
Buch: Chris Geletneky.
Regie: Tobi Baumann.
Kamera: Tom Holzhauser.
Produzent: Ralf Günther.
Produktion: Brainpool.
Auftraggeber: BILDblog.de

BILDblog.de: Kritische Notizen über eine große deutsche Boulevardzeitung.

Was heute in der „Bild“-Zeitung steht, steht morgen überall. Vielleicht sollte man sich also mal genauer anschauen, was sie schreibt. Die kleinen Merkwürdigkeiten und das große Schlimme.

Wünschen wir Kai Diekmann viele schlaflose Nächte!!!!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Marketing, Wirtschaft

Callactive, Stephan Mayerbacher oder die Unterdrückung der Meinungsfreiheit

Die Firma Callactive und Stephan Mayerbacher sind eine besondere HERAUSFORDERUNG für die Presse- und Meinungsfreiheit. Beide stehen ja schon unter medialer Dauerbeobachtung.

In einem Klima der Angst und Verunsicherung kann eine seriöse Firma nicht bestehen. Das spüren auch die Mitarbeiter der entsprechenden Firmen. So wie die Dinosaurier werden auch Callactive und Mayerbacher aussterben. Nur früher. Wir werden dann bei der Beerdigung dabei sein. Niemand wird Ihnen aber auch nur eine Träne nachweinen.

Es ist schlimm und bedenklich wie die Justiz und MTV (als Callactive-Auftraggeber) mit der Meinungsfreiheit umgehen. Insbesondere mit Stefan Niggemeier.

Die Kenntisse die wir haben können und sollten wir aber sehr wohl vermitteln. Dies ist auch eine Verpflichtung. Wo kann jeder für sich selbst entscheiden. Es gibt viele kreative Möglichkeiten:

– Medienunterricht in der Schule
– beim Bier in der Stammkneipe
– beim Kaffeeklatsch
– in der Lokalzeitung
– im Blog

Wir leben noch nicht in einer Provinz in China.

Als Empfehlung kann man aber auch nur sagen: ABSCHALTEN!

M – MEIN
T – TV
V – VERZICHTET

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Marketing, Wirtschaft

Shell Öko-Kampagne ist ein PR-GAU- Mein Dialog mit Shell

„Wir stehen im engen Dialog mit unseren Kunden. Denn nur so können wir die Anforderungen der Kunden verstehen und neue Wünsche rechtzeitig erkennen. Wir legen großen Wert darauf, mit Kreativität und Flexibilität auf spezielle Bedürfnisse zu reagieren.“ Das ist einer der Qualitätsgrundsätze von Shell. Wie eng Shell zu mir steht, das werde ich jetzt hier testen.

Shell schreibt in einer Anzeige: WERFEN SIE NICHTS WEG – WEG IST NICHT WEG.

Dies werde ich bei SHELL jetzt überprüfen:

  1. Die Dialogbereitschaft von Shell
    (Wird die Shell-Kommunikationsexpertin Frau Cornelia Wolber sich melden?)
  2. Wird CO2 als Wachstumsmittel für Blumenzwiebel eingesetzt?
    (Welcher Blumenzwiebelhersteller macht das?)
  3. Werden Schwefelabfälle aus Raffinerien im Bodenbelag eingesetzt?
    (Zumindest behauptet Shell dies – der SHELL-Hersteller )
  4. Nimmt Shell meine PC-Tastatur entgegen?
  5. Welche Betonhersteller benutzen SHELL-CO2 als Betonbestanteil?
  6. Warum überprüft das Bundeskartellamt ein Anzeigenmotiv von Shell?

shell.jpg

                Ob Shell in einen Dialog einsteigt….

                wir werden es hier sehen….

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Marketing, PR GAU, Umwelt

Chrysler Stromschlag-Reklame mit Hund – Blogger erzwingen Entschuldigung- PR-Gau in den USA

Dieser „tolle“ PR-Film wurde von der Agentur BBDO entwickelt. Er sollte witzig und spannend werde. Das Gegenteil war der Fall. Aufgebrachte Tierschützer in den USA erzwangen ein Sendestop des PR-Films. Der Film war nur fürs Internet produziert worden.

Nach massiver Kritik hat sich Chrysler entschuldigt: „Die Chrysler Gruppe hat bestürzt entdeckt, dass eine Werbung, die von einer Agentur, die unseren Auftritt auf dem niederländischen Markt unterstützt, weit über die Grenzen dessen hinausgeht, was das Unternehmen als angemessen ansieht.“

Das Video von Chrysler wurde von YouTube inzwischen wieder gelöscht. Da kann man mal wieder sehen wie mächtig Blogger sein können. Tja, es mangelt an Weitsichtigkeit bei den Werbeagentur-Managern. Diesen PR-Gau hätte man sich schenken können…oder..?

Fazit für BBDO: Öfter mal bloggen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Marketing, PR GAU, Wirtschaft